Hausratversicherung: Versicherungssteuer und Feuerschutzsteuer by @MatthiasReining

Einfache Versicherungsprodukte mit komplexer Steuer

Hausratversicherung: Versicherungssteuer und Feuerschutzsteuer

Bei der Hausratversicherung handelt es sich um ein einfaches Versicherungsprodukt - relativ einfach; auf den ersten Blick...
Spätestens wenn man eine Hausratversicherung in einem IT System modelliert (in meinem Fall mit einer Produktmaschine) tauchen so nach und nach immer mehr Details auf die das Ganze etwas komplexer werden lassen. Im folgenen ein kleiner Exkurs zum Thema Steuern bei der Hausratversicherung:

Steuern bei der Hausratversicherung

Seit dem 01.07.2010 gelten folgende Regeln (heute: 21.06.2013):

  • Auf die Nettoprämie der Hausratversicherung muss Versicherungssteuer bezahlt werden.
  • Die Versicherungssteuer beträgt momentan 19%

Versicherungssteuer


Feuerschutzsteuer

Neben der Versicherungssteuer existiert weiterhin noch die Feuerschutzsteuer für eine Hausratversicherung. Der Grund hierfür ist darin begründet, dass bei der Hausratversicherung ein Teil der Deckung (ca 20%) sich auf Brandschutzrisiken bezieht.

Die Feuerschutzsteuer muss vom Versicherer an den Bund abgeführt. Dem Versicherungsnehmer dagegen wird diese Steuer im Normalfall nicht extra ausgewiesen, dieser sieht nur die Versicherungssteuer.

Aus diesem Grund wird die Feuerschutzsteuer in der Regel direkt in die Nettoprämie mit einkalkuliert.

Links

http://www.bzst.de/DE/Steuern_National/Versicherung_Feuerschutzsteuer/Versicherung_Feuerschutzsteuer_node.html

http://www.gesetze-im-internet.de/versstg/index.html

http://www.gesetze-im-internet.de/feuerschstg_1979/index.html

http://www.preiswert-versichert.de/news-artikel/items/ab-01-07-2010-neue-versicherungssteuer-bei-wohngebaeude-und-hausratversicherung.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Feuerschutzsteuer






Google